follow us on facebook

follow us on facebook

Intendantin Ingrid Schrader

Die Hofer Symphoniker bestehen seit 1945 und haben sich mit den Bereichen Orchester, musische Jugend- und Erwachsenenbildung sowie einem vielfältigen sozialen Engagement zu einem kulturellen Schwerpunkt in Bayern entwickelt.

Die Hofer Symphoniker sind in der Spitzengruppe vergleichbarer Orchester in Deutschland anzusiedeln. Ihre orchestereigene Musikschule wurde 1978 von Ehrenintendant Wilfried Anton gegründet und ist in Deutschland nach wie vor einzigartig. Eine angegliederte Kunstschule, Chöre, Zentrum der Suzuki-Lehrmethode sowie zahlreiche Modellprojekte in Zusammenarbeit mit allgemeinbildenden Schulen machen das Kulturunternehmen Hofer Symphoniker zum musischen Zentrum der Region. Außerdem betreut das Orchester das gesamte Musiktheater an der Landesbühne Theater Hof.

Die Hofer Symphoniker sind ein gefragtes Konzertorchester mit modellhaftem Bildungskonzept. In dem Kultur- und Bildungsunternehmen arbeiten rund 120 Mitarbeiter aus über 19 Nationen und es ist nach wie vor das einzige Orchester Deutschlands, das eine eigene Musikschule betreibt.

Die Symphoniekonzertreihe ist bei Kulturinteressierten sehr beliebt. Neben eigenen Konzerten und der Verpflichtung am Hofer Theater (mit Oper, Operette, Musical und Ballett) gastieren die Hofer Symphoniker an zahlreichen Orten in ganz Deutschland und werden regelmäßig zu großen Festivals wie den Thurn und Taxis Festspielen in Regensburg eingeladen.

International renommierte Künstler z.B. José Carreras, Alina Pogostkina, Olga Scheps,  Jonas Kaufmann, Carolin Widmann und Albrecht Mayer treten immer wieder mit dem Orchester auf. Von 2003 bis zu seinem plötzlichen Tod im Jahr 2018 hat sich Ehrendirigent Enoch zu Guttenberg als Ehrendirigent aktiv an der künstlerischen Fortentwicklung des Orchesters beteiligt. Seit Beginn der Konzertsaison 2016/2017 agiert Dirigent Hermann Bäumer als Conductor in Residence, ihn verbindet mit den Hofer Symphonikern eine langjährige und äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit.