follow us on facebook

follow us on facebook

Fortbildung für Suzuki-Lehrkräfte

In Zusammenarbeit mit SuzukiMusik Deutschland 2011 e.V. findet an der Suzuki-Akademie der Hofer Symphoniker eine Fortbildung für Suzuki-Lehrkräfte statt.

Samstag und Sonntag, 16. und 17. März 2019 in Hof

Dozenten
Eulàlia Subirà Adelantado, Violoncello, Spanien
Maxi de Buhr-Möllmann, SECE, Violine

Inhalt: Gruppenunterricht – Einzelunterricht – Elternsprechtag
Im Gruppenunterricht werden immer neue Ideen benötigt, damit die Schüler besser lernen können. Er ist eine sehr wichtige Ergänzung zum Einzelunterricht. Bei der Fortbildung geht es nicht nur um Gruppenunterricht mit einem Instrument, sondern auch um instrumentenübergreifenden Gruppenunterricht, z.B. Violinen und Violoncelli. Dabei widmen sich die Teilnehmer der Koordination der leitenden Lehrkräfte ebenso wie eine spannende und abwechslungsreiche Gestaltung des Gruppenunterrichts.

Viele Ideen wird dazu Eulàlia Subirà Adelantado haben, denn sie ist eine ausgewiesene Expertin im Pre-Twinkle-Bereich.

Es wird für die beiden Instrumente getrennte und gemeinsame Einheiten geben. In den gemeinsamen Abschnitten der Fortbildung sprechen die Dozentinnen auch über die Elternmitarbeit. Eltern kommen hier ebenso zu Wort, wie erfahrene Suzuki-Lehrer.

Außerdem wird Maxi de Buhr-Möllmann aus München Suzuki Early Childhood Education (SECE) vorstellen. Dies nicht nur in einem Vortrag, sondern live mit einer Gruppe ihrer Schüler und deren Eltern, die extra aus München anreisen werden.

Die Fortbildung findet in englischer Sprache mit Übersetzung ins Deutsche statt. Bitte die eigenen Instrumente mitbringen!

An wen richtet sich die Fortbildung?
Die Fortbildung richtet sich an interessierte Suzuki-Lehrer, die für ihren Gruppen- und Einzelunterricht sowie für die Elternmitarbeit neue Impulse erhalten möchten.

Fortbildungszeiten / Fortbildungsort
Samstag, 16. März 2019: 14 bis 21 Uhr
Sonntag, 17. März 2019: 9 bis 14 Uhr
95028 Hof, Haus der Musik (Karolinenstraße 19) und Musikschule der Hofer Symphoniker (Klosterstraße 9-11)

Kosten
120 € für Mitglieder von SuzukiMusik Deutschland 2011 e. V. (Frühbucherpreis 110 €)
130 € für Nichtmitglieder (Frühbucherpreis 120 €)

Anmeldung
Mit dem Anmeldeformular bei SuzukiMusik Deutschland 2011 e.V., Klosterstraße 9–11, 95028 Hof

Anmeldeschluss: 26.02.2019
Frühbucherpreis bei Anmeldung bis 15.02.2019

Übernachtung
Die Übernachtung in Hof bitten wir selbst zu regeln. Die Fortbildung findet in der Musikschule der Hofer Symphoniker und im Haus der Musik Hof statt.

Download des Anmeldeformulars hier ...
Download des Flyers hier ...

 

 

Eulàlia Subirà Adelantado, Spain

She was born in Barcelona on the 21st of May of 1968.

She studied Violoncello with Peter Thiemann and María de Macedo in Barcelona and Madrid. From the year 1991 she specialized in the pedagogy of this instrument obtaining the qualification of teacher of the Method Suzuki level 5 with Ann Grave, Carey Beth Hockett and Penny Heath in Lyon and London.

Since the year 1992 she is a violoncello teacher in the Municipal School of Music of Manlleu (Barcelona) where she works with pupils from the 4 years.

She is specialistic in the teaching of the instrument to disabled pupils.

In the year 1998 she founds the “Grup de Violoncels de Manlleu” integrated by pupils from 8 to 14 years with which she has carried out pedagogic concerts in different cities of Catalunya, Spain and England.

She has imparted courses of violoncello of Elemental Degree in different cities of Catalunya, Spain, France, Belgium, England, Palestine , Lithuania, Portugal , Switzerland and Denmark . She was organized about seventeen cello courses, the most important one was VicCelloFestival.cat (February 2014)

She has been invited as helper teacher trainer (Instructor) of the Suzuki Method by the Spanish Federation from Course 2014-2015 to Course 2016 - 2017  in Madrid.

She is Suzuki Violoncello Teacher Trainer since July 2017.  She is doing the Spanish TT cello course with Arantza López in Madrid.

 

Maxi de Buhr-Möllmann, SECE

Geboren 1979, erhielt sie mit fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Es folgte weiterer Unterricht in den Fächern Gitarre, Gesang und Kirchenorgel. Bereits während des Studiums an der Freiburger Musikhochschule begann sie die Ausbildung zur Suzuki-Pädagogin im Fach Klavier in Brüssel, London und den USA.

Ihre klavierpädagogische Tätigkeit übt sie seit 1999 aus, seit 2002 mit dem Schwerpunkt Klavierunterricht für Kinder nach der Suzuki-Methode. Nach einer Weiterbildung beim Schweizer Suzuki-Institut leitet sie eine Eltern-Kind-Gruppe nach SECE (Suzuki Early Childhood Education). Weiterhin organisiert sie mit Fachkollegen regelmäßig Suzuki-Workshops in Deutschland, bei denen sie auch als Dozentin tätig ist, zudem initiierte sie 2009 das ständige Teacher Training-Programm für Suzuki-Klavier mit Ruth Miura. Im Westdeutschen Rundfunk (2005) sowie im Deutschlandfunk (2006) und im Bayerischen Rundfunk (2015) waren Berichte über ihren Klavierunterricht nach der Suzuki-Methode zu hören.