follow us on facebook

follow us on facebook

Veranstaltungen 2018/19

Freitag
28
Juni

19:30 Uhr
St. Michaeliskirche Hof

10. Symphoniekonzert-Verdi Messa da Requiem

Am 15. Juni 2018 ist in München unser Ehrendirigent Enoch zu Guttenberg gestorben. Zu dem mit ihm geplanten Konzert  wollen wir mit einem besonderen Programm das langjährige Engagement unseres Mentors würdigen.
Enoch zu Guttenberg war ein kompromissloser Künstler, er war streitbar, voller Energie und echter Freund unseres Orchesters und er war ein politischer Aktivist und weltbekannter Dirigent, ein enormer Verlust für uns alle. Mit Enoch zu Guttenberg, der Chorgemeinschaft Neubeuern und der KlangVerwaltung, konnten sich die Hofer Symphoniker in den letzten 18 Jahren zu dem entwickeln, was sie heute sind.
Er war derjenige, der unser Orchester zu historisch informierter Aufführungspraxis führte und die Begeisterung der Damen und Herren der Hofer Symphoniker für seine eigenständigen Interpretationenweckte. Stets hat er zusammen mit den Hofer Symphonikern seine eigene Auffassung vom Musizieren umgesetzt.
Seine Schaffenskraft und seine Liebe zur Musik stellte er bedingungslos in den Dienst unseres Orchesters. Dafür sind wir zutiefst dankbar. Die Hofer Symphoniker möchten Ihnen in Gedenken an Enoch zu Guttenberg eines der Werke präsentieren, das ihm besonders am Herzen lag.

Guiseppe Verdi Messa da Requiem
Hermann Bäumer,
Dirigent
Tschechischer Philharmonischer Chor Brünn (Einstudierung: Petr Fiala)

Susanne Bernhard,
Sopran
Sanja Anastasia, Mezzo-Sorpran
Sung Min Song, Tenor
Andreas Bauer Kanabas, Bass

Samstag
29
Juni

00:00 Uhr
Hof, Klosterstraße 9-11, Musikschule und Karolinenstraße 19, Haus der Musik

On the Road!

Konzert - Workshop - Harfenensemble - Ausstellung - Regulierungsservice

Veranstalter: Camac Harfen Deutschland in Zusammenarbeit mit der Symphoniker-Musikschule

09:30 bis 12:00 Uhr: Workshop mit Nikolaz Cadoret
09:00 bis 18:00 Uhr: Harfenausstellung
09:00 bis 18:00 Uhr: Regulierungsservice
                               (Abgabe 09:00 Uhr, Abholung 19:00 Uhr)
                               Nur mit Anmeldung über Camac Harfen,
                               Julia Becker, E-Mail decamac-harps.LÖSCHEN.com!
18:00 Uhr: Workshop-Abschlusskonzert mit Nikolaz Cadoret
                und Ruth Rojahn; Eintritt frei!

Anmeldung für aktive Teilnahme und Workshop-Gasthörer sowie Reservierungen zum Konzert bei Ruth Rojahn, E-Mail ruthrojahnaol.LÖSCHEN.com!

Montag
01
Juli

18:00 Uhr
Hof, Karolinenstraße 19, Haus der Musik, Saal

Ein Sommerabend voller Musik - Konzert der Klavierklasse Irene Thurn

im Rahmen der Europa-Tage der Musik 2019

Es erklingen Melodien aus verschiedenen Länder der Welt. Auf dem Programm stehen Volkslieder, Werke von namhaften Komponisten wie Frédéric Chopin, Béla Bartók, William Gillock, Edvard Grieg, Balys Dvarionas u. a. sowie Stücke von One Republic und Yiruma.

Die Allerjüngsten haben ihren ersten Auftritt und für einige der jungen Musikerinnen und Musiker ist es der letzte Auftritt in einem Konzert der Symphoniker-Musikschule.

Wir freuen uns sehr auf Euren/Ihren Besuch!

Der Eintritt frei.

 

 

Mittwoch
03
Juli

19:00 Uhr
Hof, Karolinenstraße 19, Haus der Musik, Saal

Fröhlich klingen uns're Lieder - Gemeinsames Sommerkonzert des Großelternchores mit der Akkordeonklasse Harald Oeler und der Chorklasse Sabine Behr

m Rahmen der Europa-Tage der Musik 2019

Unter dem Titel „Fröhlich klingen uns’re Lieder“ gibt der Großelternchor zusammen mit der Akkordeonklasse Harald Oeler und der Chorklasse Sabine Behr, allesamt Schüler und Ensembles der Musikschule der Hofer Symphoniker, sein Sommerkonzert im Saal im Haus der Musik in der Karolinenstraße 19 am Mittwoch, 3. Juli, um 19:00 Uhr. Die Leitung dieses Abends liegt in den Händen des Chorleiters Robert Eller.
Diesmal wird es ein Musizieren mit der Akkordeonklasse Harald Oeler geben. Zusätzlich bereichert wird der Abend durch den Jugendchor „Jugend Jammin‘“ sowie Solistinnen der Chorklasse Sabine Behr. Am Flügel begleitet Violetta Köhn.
Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Donnerstag
04
Juli

19:00 Uhr
Rathausplatz, Schwarzenbach/Saale

"Open Air"-Klassik an der Saale

Hofer Symphoniker
Dirigent, N.N.

Samstag
06
Juli

11:00 Uhr
Hof, Karolinenstraße 19, Haus der Musik, Saal

Schuljahresabschlusskonzert der Klavierklasse Tomoko Cosacchi

im Rahmen der Europa-Tage der Musik 2019

Eintritt frei!

Nähere Details folgen in Kürze!

 

 

 

Samstag
06
Juli

16:00 Uhr
Hof, Kulmbacher Straße 1, KlangManufaktur

Fachbereichskonzert Zupfinstrumente mit Bands und Harfen


Eintritt frei!

Nähere Informationen folgen in Kürze!


Sonntag
07
Juli

11:00 Uhr
Hof, Kulmbacher Straße 1, KlangManufaktur

Schuljahresabschlusskonzert der Klavierklasse Isabela Topliceanu

im Rahmen der Europa-Tage der Musik 2019

Eintritt frei!

Weitere Informationen folgen in Kürze!

 

 

Sonntag
07
Juli

15:00 Uhr
Hof, Kulmbacher Straße 1, KlangManufaktur

Gemeinsames Vorspiel der Holzbläserklassen

Kentaro Masaoka (Fagott), Noriko Tanaka (Oboe), Anne Dietz (Klarinette) und Martin Seel (Querflöte)

im Rahmen der Europa-Tage der Musik 2019

Eintritt frei!

Nähere Informationen folgen in Kürze!


Donnerstag
11
Juli

18:30 Uhr
Hof, Karolinenstraße 19, Haus der Musik, Saal

Schuljahresabschlusskonzert der Klavierklasse Wolfgang Weser

Die Schüler und Schülerinnen der Klavierklasse Wolfgang Weser laden zu ihrem Klassenvorspiel ins Haus der Musik ein.
Die jugendlichen und erwachsenen Spieler lassen Klavierwerke aus verschiedenen Epochen erklingen.
Der Eintritt ist frei.

Freitag
12
Juli

19:30 Uhr
Festsaal Freiheitshalle Hof

11. Symphoniekonzert "Verehrung"

Krzysztof Meyer: Hommage à Johannes Brahms op. 59
Ludwig August Lebrun: Konzert für Oboe und Orchester Nr. 1 d-Moll
Johannes Brahms: Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 68

 

Albrecht Mayer, Dirigent und Oboe

 

Wir laden Sie herzlich zu unserer Konzerteinführung im Konferenzbereich der Freiheitshalle ein. Beginn 18.30 Uhr, Eintritt frei.

Musikkenner und Kritiker schwärmen schon lange von ihm und behaupten etwa, er könne seine Oboe zu  Instrument der Verführung erheben. Und wirklich: Albrecht Mayer ist ein wahrer Virtuose und jeder, der bereits in den Genuss seiner Musik gekommen ist, wird dem zweifellos beipflichten.

„The music of Johannes Brahms is especially close to me”. Mit großer Begeisterung hat Krzysztof Meyer im Jahre 1983 die Hommage à Johannes Brahms verfasst, nachdem er vom Dirigenten Heribert Beissel gefragt wurde, zu Brahms 150. Jahrestag etwas zu komponieren. Ganz im Geiste Brahms’ steht die 14-minütige Hommage, die in ihren Motiven, der Rhythmik und der Instrumentation stark an dessen 1. Symphonie angelehnt ist.

Noch Anfang der 1870er-Jahre meinte Johannes Brahms: „Ich werde nie eine Symphonie komponieren!“ Der Gedanke an den Großmeister Beethoven ließ ihn lange an sich zweifeln. Wie „einen Riesen“glaubte er ihn mit seinen gewaltigen Schöpfungen hinter sich her marschieren zu hören. Ganze 14 Jahre benötigte Brahms für seine 1. Symphonie in c-Moll, die er im Sommer 1876 auf Rügen vollendete.

Viel vorgenommen hatte er sich und sein Ziel erreicht, aus dem Respekt und der Auseinandersetzung mit dem scheinbar unerreichbaren Vorbild aufzutauchen mit einer Symphonie, die in unerhörter Ehrlichkeit den Kampf und die Qualen eines langen Weges nachzeichnet. Mit ihr stellt sich Johannes Brahms in die Tradition, die er aber zugleich neuartig begründet. Und auch der Kritiker Eduard Hanslick bezeichnete die Symphonie nach der Uraufführung im November 1876 „zu den eigentümlichsten und großartigsten Werken“ der Musikgeschichte. Wie ein Gott soll er gespielt haben, und seine Kompositionen seien „fein und süß wie Nektartropfen“. Die Rede ist von Ludwig August Lebrun, einer der bedeutendsten Oboenvirtuosen des 18. Jahrhunderts. Sein CEuvre ist überschaubar, neben Ballettmusiken schrieb er sechs Oboenkonzerte, die bis heute seinen Namen bewahren. „Ludwig August Lebrun hätte das gleiche Recht wie Mozart, heute auf den Programmen zu stehen“, so der Oboist Albrecht Mayer, als er 2014 Lebrun bei seiner Recherche nach unbekanntem Oboenrepertoire wiederentdeckte. Wenn man sein Konzert für Oboe und Orchester in g-Moll hört, wird schnell klar, dass hier ein Meister seines Instruments am Werke war. Eine wunderbare Verschmelzung von Virtuosität und Lyrisch-Heiterem!

Details

Online-Tickets

Samstag
13
Juli

09:00 Uhr
Hof, Klosterstraße 9-11, Raum E.03 und Karolinenstraße 19, Haus der Musik (Saal)

Probier's mal ... - Musikschule interaktiv für Kinder bis 8 Jahre

von 9:30 bis 12:39 Uhr

Erleben Sie und Ihr Kind an diesem Vormittag verschiedene Workshops, um das vielfältige Angebot der Musikschule der Hofer Symphoniker kennenzulernen. Neben dem aktiven Musizieren afu elementaren Instrumenten wie Trommeln, Klanghölzern und Rasseln können an diesem Vormittag die Blockflöte, das Akkordeon und die Suzuki-Methode ausprobiert werden.

Eintritt frei

 

 

 

 

Samstag
13
Juli

11:00 Uhr
Hof, Kulmbacher Straße 1, Hof

Schuljahresabschlusskonzert der Klavierklasse Violetta Köhn

Anfänger und fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre im vergangenen Schuljahr erarbeiteten Stücke. Werke unterschiedlicher Epochen und Stilrichtungen - von der Klassik bis zur Moderne - stehen auf dem abwechslungsreichen Programm. Zu hören sind u. a. Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Friedrich Burgmüller, William Gillock, Mike Schoenmehl oder Valery Gavrilin.

Der Eintritt ist frei.

 

Samstag
13
Juli

16:00 Uhr
Hof, Kulmbacher Straße 1, KlangManufaktur

Popsongs bis Klassik - Konzert der Gesangsklasse Elke Rauh-Zimmermann

Eintritt frei!

Nähere Informationen folgen in Kürze!

 

 

Mittwoch
17
Juli

18:30 Uhr
Hof, Karolinenstraße 19, Haus der Musik, Saal

Schuljahresabschlusskonzert der Querflötenklasse Cordula Schiller-Golden

Eintritt frei!

Nähere Informationen folgen in Kürze!

Donnerstag
25
Juli

19:00 Uhr
Hof, Festsaal Freiheitshalle

Gemeinsames Sommerkonzert der Musikschule der Hofer Symphoniker mit dem Jean-Paul-Gymnasium


Unter der Gesamtleitung von Fachbereichsleiter Dietmar Ungerank erwartet die interessierten Konzertgäste ein vielfältiges Programm zum 40-jährigen Jubiläum der Musikschule der Hofer Symphoniker.