follow us on facebook

follow us on facebook

Veranstaltungen 2017/18

Donnerstag
21
Juni

19:30 Uhr
Rosenthal-Theater, Selb

Symphonikonzert

Joseph Haydn
Die Vorstellung des Chaos aus dem Oratorium - Die Schöpfung
Avner Dorman
Frozen in Time, Konzert für Schlagzeug und Orchester
Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 7
Schlagzeug Vivi Vassileva
Leitung Hossein Pishkar

Samstag
23
Juni

15:00 Uhr
Rehau, Maxplatz 7, Festsaal im alten Rathaus

Konzert der Suzuki-Schüler für die Geschwister-Okon-Stiftung


Zu einem Konzert mit Schülern, die von der Geschwister-Okon-Stiftung gefördert werden, lädt die Musikschule der Hofer Symphoniker am Samstag, 23. Juni, 15:00 Uhr in den Festsaal des Alten Rathauses in Rehau ein. Es musizieren Schülerinnen und Schüler der Klassen...

...Flora Gáll (Violine), Anke Oppelcz (Violine), Astrid Petzold (Violine) und Alexey Shestiperov (Violoncello) unter der Leitung von Astrid Petzold, Orchestermusikerin und Dozentin für Violine. Auf dem Programm stehen u. a. Werke von Johann Sebastian Bach, Edward Elgar, François-Joseph Gossec oder César Cui.
Der Eintritt ist frei!

Details

Samstag
23
Juni

17:00 Uhr
Hof, Karolinenstr. 19, Haus der Musik (Saal)

Sommerkonzert der Klavierklasse Irene Thurn


Im Sommerkonzert der Klavierklasse Irene Thurn am Samstag, 23. Juni, um 17:00 Uhr im Saal im Haus der Musik wird ein buntes, vielseitiges Programm zu hören sein.

Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 6 und 17 Jahren zeigen ihr Können - und zwar nicht nur als Solopianisten, sondern auch zu vier Händen an einem oder zwei Klavieren. Es werden Musikstücke der alten Meister aber auch moderne Werke vorgetragen, u. a. von Edvard Grieg, Anton Arenski, Georg Anton Benda, Aram Chatschaturjan und Daniel Hellbach.

Zu unserem Konzert laden wir Sie ganz herzlich ein und freuen uns über Ihren Besuch!

Der Eintritt ist frei.


Freitag
29
Juni

17:30 Uhr
Hof, Kulmbacher Str. 4, Festsaal Freiheitshalle, oberes Foyer

"Von der Bleistiftzeichnung bis zur Ölmalerei"

Vernissage/Eröffnung der Sommerausstellung der Kunstschule der Hofer Symphoniker


In ihrer großen Sommerausstellung zeigt traditionell die Kunstschule der Hofer Symphoniker die kreativen Ergebnisse der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die unter der Leitung von Harald Beierl im Schuljahr 2017/18 entstanden sind. Gezeigt wird ein buntes Potpourri unterschiedlichster Motive und Darstellungen in den verschiedensten malerischen und zeichnerischen Techniken.

Zur Vernissage lädt die Kunstschule der Hofer Symphoniker am Freitag, 29. Juni, um 17:30 Uhr herzlich...

...ins Foyer des Festsaals der Freiheitshalle Hof ein. Die musikalische Umrahmung übernehmen Schülerinnen und Schüler der Symphoniker-Musikschule.

Die Ausstellung ist vom 29. Juni bis einschließlich 5. September 2018 zu den üblichen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr) zu sehen.
Vom 27. Juli bis 5. August 2018 bleibt die Ausstellung wegen des Volksfestes geschlossen.

Der Eintritt ist frei!

Details

Freitag
29
Juni

19:30 Uhr
Festsaal, Freiheitshalle Hof

11. Symphoniekonzert "Von Tasten und Tatzen"

 

Wolfgang Amadeus Mozart
Symphonie Nr. 31 D-Dur KV 297 "Pariser"

Francis Poulenc
Konzert für zwei Klaviere und Orchester d-Moll FP 61

Camille Saint-Saëns
Der Karneval der Tiere

Mona und Rica Bard, Klavierduo
Ralf Hocke, Sprecher
Hermann Bäumer, Dirigent

     

         

Seinen Karneval der Tiere hätte Camille Saint-Saëns gern geheim gehalten, war es doch von ihm nur als Gelegenheitskomposition und für private Hauskonzerte gedacht. Zudem befürchtete er seinen Ruf als ernstzunehmenden Komponisten zu verlieren. In den 14 Musikstücken imitierte er nicht nur allerlei Tierrufe, vielmehr parodierte er einige seiner bereits verstorbenen Berufskollegen, wie zum Beispiel Jacques Offenbach bei den „Schildkröten“, Hector Berlioz bei dem „Elefanten“ und Gioacchino Rossini bei den „Fossilien“. Erst ein Jahr nach Saint-Saëns’ Tod wurde das Werk zur Karnevalszeit am 25. Februar 1922 in Paris wiederaufgeführt und gehört seither zu den bekanntesten und beliebtesten Werken des Komponisten. Loriots wunderbar humorige Zwischentexte trägt Schauspieler Ralf Hocke mit Ironie und Spitzzüngigkeit vor.

In seinen Kompositionen verknüpfte Francis Poulenc verschiedenste Musikstile zu unverwechselbaren eigenen Meisterwerken. Er war sich bewusst, dass er kein musikalischer Erneuerer war, doch vertrat er die Meinung, dass es auch moderne Musik geben muss, die vertraute musikalische Stilmittel einsetzt und so Neues erschafft. Sein im Jahre 1932 komponiertes Konzert für zwei Klaviere ist ein Kaleidoskop unterschiedlichster musikalischer Elemente. „Im Larghetto bin ich zum ersten Mal zu Mozart zurückgekehrt, weil ich seine Melodien liebe und ihn vor allen anderen Musikern schätze. Der Satz beginnt „alla Mozart“, wendet sich aber mit dem Einsatz des zweiten Pianos zu einem Stil der damals für mich typisch war“, so erinnerte sich Poulenc in einem Interview. Stetig arbeitete Leopold Mozart daran, die Karriere seines Sohnes Wolfgang Amadeus voranzutreiben. „Fort mit Dir nach Paris“, befahl er dem Sohn im Februar 1778, um in der europäischen Musikmetropole endlich zu einer lukrativen Anstellung zu kommen.

Seine Pariser Symphonie verschaffte ihm den nötigen Erfolg. Es ist ein Auftragswerk des Pariser Konzertunternehmers Joseph le Gros, der in seiner Konzertreihe „Concerts spirituels“ die neuesten Werke aufführen ließ. Wolfgang Amadeus Mozart komponierte eine prunkvolle Symphonie, die nicht nur Kenner, sondern auch die „dummen Esel“ bediene. Mit einem größeren Orchesterapparat, erstmals auch Klarinetten, und einer kontrastreichen Musik erfüllte er die Erwartungen des Pariser Publikums. Die Uraufführung am 21. April 1778 war ein großer Erfolg „mit allem applauso“, und Mozart war mit dem Ergebnis seiner Bemühungen „sehr wohl zufrieden“.

 

 

Details

Online-Tickets

Samstag
30
Juni

17:00 Uhr
Hof, Kulmbacher Straße 4, Festsaal der Freiheitshalle

Gemeinsames Sommerkonzert des Jean-Paul-Gymnasiums Hof und der Musikschule der Hofer Symphoniker


Zum krönenden Abschluss des Schuljahres präsentieren sich am Samstag, 30. Juni, um 17:00 Uhr die Musikschule der Hofer Symphoniker und das Jean-Paul-Gymnasium Hof im gemeinsamen Sommerkonzert im Festsaal der Freiheitshalle. Unter der Gesamtleitung von Stefanie Wiessner, Leiterin des Fachbereichs Grundfächer, Malen und Tanz sowie Benjamin Sebald, Leiter des Fachbereichs Blasinstrumente, Percussion und Schulkooperationen an der Musikschule der Hofer Symphoniker, erwartet die Zuhörer traditionsgemäß ein Programm auf außerordentlich hohem Niveau. Das Konzert findet im Rahmen der Europa-Tage der Musik 2018 statt.

Weitere Informationen folgen in Kürze!

Sonntag
01
Juli

11:00 Uhr
Hof, Karolinenstr. 19, Haus der Musik (Saal)

Schuljahresabschlusskonzert der Klavierklasse Isabela Topliceanu


Zum Schuljahresabschlusskonzert der Klavierklasse Isabela Topliceanu lädt die Musikschule der Hofer Symphoniker am Sonntag, 1. Juli, um 11:00 Uhr in den Saal im Haus der Musik ein. Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 17 Jahre werden ein abwechslungsreiches Konzert präsentieren. Neben Solostücken stehen auch vierhändig gespielte Kompositionen von der Klassik z. B. von Peter Iljitsch Tschaikowsky bis hin zur Moderne von Ludovico Einaudi auf dem Programm.

Es ergeht herzliche Einladung an alle interessierten Zuhörer.

Der Eintritt ist frei.

Donnerstag
05
Juli

19:30 Uhr
Marienkirche, Stammbach

Kammerkonzert "Mediterrane Reise"

Vom spanischen Navarra ins marokkanische Tétouan:

Der Kulturraum Mittelmeer, an dem Nordafrika, Südeuropa und Vorderasien aufeinandertreffen, ist über alle politischen Gegebenheiten hinweg seit Jahrtausenden ein Ort des fruchtbaren Austauschs der Sprachen, Wissenschaften und Künste.

Im diesjährigen Kammerkonzert machen sich Ensembles der Hofer Symphoniker auf zu einer Reise rund um das Mittelmeer, wobei Italien, Spanien, Frankreich, Marokko und Israel musikalisch bereist werden. Von Pablo de Sarasates Navarra für zwei Violinen und Klavier über Kerry Turners Casbah of Tetouan für Hornquartett bis zu Sergej Prokofjews Ouvertüre über hebräische Themen versprechen die Werke einen spannenden und abwechslungsreichen mediterran inspirierten Konzertabend.

Sonntag
15
Juli

09:30 Uhr
St. Michaeliskirche, Hof

Kantatengottesdienst

Johann Sebastian Bach
Lobe den Herrn, den mächtigen König der Ehren BWV 137
Leitung Georg Stanek

Mittwoch
18
Juli

19:00 Uhr
Theresienstein, Hof

Sommerkonzert

Beschwingte Walzermelodien von Johann Strauß
Sommerkonzert am Theresienstein

Hofer Symphoniker
Dirigent,
Michael Falk

(Bei schlechtem Wetter entfällt das Konzert!)

Donnerstag
26
Juli

19:00 Uhr
Rathausplatz, Schwarzenbach / Saale

Open Air "Klassik an der Saale"

Hofer Symphoniker
Dirigent,
Arn Goerke